Gewinne der Krankenversicherungen

 

Quelle        Frankfurter Allgemeine Zeitung                                      Datum           16.09.2018
Linkhttp://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/krankenkassen-haben-mehr-als-20-milliarden-euro-reserven-15770862.html
SchlagzeileErstmals mehr als 20.000.000.000 Euro an Reserven
Teaser:Deutsche Krankenkassen schwimmen in Geld: Fast alle verzeichnen Überschüsse in         Millionenhöhe – trotz steigender Ausgaben. Die Krankenhausgesellschaft übt scharfe Kritik.
FaktenSchlagzeilen und Ihr Wahrheitsgehalt
1. FrageReiche (GKV) Krankenkassen:

 

                              Erstmals mehr als 720.000.000,- Euro an Reserven

                                (Quelle Gesundheitsministerium am 4.9.2018)

Geteilt durch             ________________________________________

Ca. 70.000.000 Versicherte

                                                          = 

                                             ca. 10,-€ Gewinn pro Mitglied!

 

Sieht so wirtschaftlicher Erfolg aus?

Übrigens: Seit wann dürfen GKV Gewinne machen?

Und wie war das nochmals mit den jährlich über 15.400.000.000 (15,4 Mrd.) Euro über Steuerzuschüsse zuzüglich weitere 1-2 Mrd. Zuschüssen im September?

 

2. FrageReiche (GKV) Krankenkassen:

Erstmals mehr als 20.000.000.000 Euro an Reserven

(Quelle Gesundheitsministerium am 4.9.2018)

Geteilt durch              _______________________________________

Ca. 70.000.000 Versicherte

=

ca. 285,-€ Rücklagen pro Mitglied!

 

Denken Sie das ist viel?

Dieser Wert entspricht etwa den Kosten von einem Patient/Quartal.

3. FrageBisherige Darstellung der Medien:  ARME (PKV) KrankenVERSICHERER:

 

Erstmals mehr als 250.000.000.000 Euro an Reserven

Geteilt durch              ________________________________________

Ca. 10.000.000 Versicherte

=

ca. 25.000,-€ Rücklagen pro Mitglied!

 

Denken Sie auch, dass dies erheblich mehr ist?

Dieser Wert entspricht den durchschnittlichen Leistungs-Kosten für über 10 Jahre!

Die PKV besitzt auch ohne jährlichen Zuschüssen eine deutlich höhere Beitragsgarantie!

Fazit

 

Was soll uns diese Darstellung wohl vermitteln?

Und was bedeutet es in Wirklichkeit?

  • Bedeutet die vollständige Ausfinanzierung aller Rechnungen über 10 Jahre! Durchschnittliche Kosten je Versicherten pro Jahr 2500,-€
  • Übrigens in diesem Kontext auch sehr interessant: Trotz Niedrigzinsphase und einiger berechtigter kritischen Momente konnte die PKV  diesen Wert in den letzten 10 Jahren nahezu verdoppeln…!

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.